Landl Kulturforum Bild

Leitbild Vorstand Aktuelles Landlwoche
Das Kulturforum Landl
Dem ländlichen Raum stellen sich im 21. Jhdt neue Probleme und Aufgaben. Es ist jedoch festzustellen, daß manche Gebiete diese Probleme mit Erfolg bewältigen. Es ist ihnen gelungen, eine gebietsbezogene Dynamik in Gang zu setzen, die von ihrer Fähigkeit zeugt, neue Lösungen für die Herausforderungen zu finden, die sich ihnen stellen.
Für die ländlichen Gebiete, die auf Dauer wettbewerbsfähige Erzeugnisse und Dienstleistungen schaffen bzw. erhalten wollen, scheint der einzige Weg zunehmend darin zu liegen, ihre spezifischen Ressourcen nach einem integrierten Konzept im Rahmen einer zweckgerichtete
n und gebietsbezogenen Strategie, die auf die lokalen Gegebenheiten zugeschnitten ist, auszuschöpfen.
Dieser Ansatz wird um so effizienter sein, als er in eine europäische Politik und in nationale und regionale Politiken eingebettet sein wird, die die Rahmenbedingungen und Instrumente liefern und die Impulse geben, die notwendig sind, damit die ländlichen Gebiete und ihre Bevölkerung die sich bietenden Entwicklungschancen ergreifen und diese mit Hilfe des adäquaten Instrumentariums nutzen können. (Zitat aus einem Grundsatzpapier der Europäischen Union zur Regionalentwicklung im ländlichen Raum)

Das Kulturforum Landl hat das Ziel, neben den Bemühungen der öffentlichen Institutionen und Einrichtungen eine unabhängige Plattform zur Förderung geistiger und musischer Leistungen zu bieten, das künstlerische und kreative Potential der Region zu fördern, um der Region verstärkt kulturelles Profil zu geben.
Auch die Intensivierung der Kommunikation zwischen Kulturträgern und die Schaffung eines Netzwerkes zur gegenseitigen Unterstützung, sowohl auf inhaltlicher, als auch auf organisatorischer Basis wird angestrebt.
Regionale Potentiale sollen kreativ zusammengeführt werden, um auf Basis der kulturellen Tradition der Region moderne Aktivitäten zu entwickeln.
Das Zusammenrücken der regionalen Kulturinstitutionen zum Zweck der Profilierung eines homogenen Kulturraumes "Landl" scheint im Europa der Regionen sinnvoll, erforderlich und letztendlich notwendig zu sein.
Durch die vielfältige kulturelle Tradition des Landls wird eine sehr gute Ausgangsbasis für konzertierte Aktionen von Kulturträgern geschaffen.